Was ist ein RTA?


RTWs Real Time Analyzer

Der RTA (Real Time Analyzer), der in verschiedenen RTW-Systemen zum Einsatz kommt, zeigt die spektrale Verteilung des Frequenzbereiches und das Verhältnis der Frequenzbänder zueinander so wie das menschliche Ohr Audio-Signale wahrnimmt. Tatsächlich nimmt das menschliche Ohr verschiedene Frequenzen mit dem gleichen Schalldruck nicht als gleich laut wahr. Deshalb können Sie z. B. in den TouchMonitor-Geräten von RTW verschiedene standardisierte Bewertungsfilter für die Audio-Analyse einstellen. Wahrscheinlich am meisten gebräuchlich ist der A-Filter. Damit erzeugt das System ein recht realistisches Bild vom Klang des gerade gemessenen Audio-Signals.

Der RTA hat eine horizontale Achse, auf der der Frequenzbereich zu sehen ist. Der normale Frequenzbereich, den ein menschliches Ohr erkennen kann, erstreckt sich von 20 Hz bis 20 kHz. Wenn Sie jedoch für Ihre Messungen nur am Niederfrequenzbereich interessiert sind, können Sie die Anzeige so umschalten, das die Achse mit 5 Hz beginnt und bei 5 kHz endet. So erhalten Sie für diese Frequenzspanne eine höhere Auflösung. Beispielsweise werden nahezu alle Teile der menschliche Sprache mit dieser Spanne abgedeckt. Für spezielle Anwendungen können Sie den 20-kHz-Bereich mit einem H-Band ergänzen, um sich Signale oberhalb von 20 kHz summiert anzeigen zu lassen. Die Auflösung des RTA kann auf 1/3- oder 1/6-Oktav und mit dem neuesten Firmware-Release für TM7 und TM9 auch auf 1/12-Oktav eingestellt werden.

Die vertikale Achse des RTA zeigt die Auflösung des Pegels in dB. Einstellbar sind Schritte von 3, 6 oder 9 dB. Damit bestimmen Sie den Anzeigebereich des Audio-Signals. Ein Referenzpunkt kann im Menü mit Werten zwischen -18 dB und +21 dB eingestellt werden.

Anhand des Aussehens der durch den Ausschlag der Pegelanzeigen sichtbar werdenden Verteilungskurve lässt sich ablesen, ob es sich z. B. um basslastiges oder höhenlastiges Tonmaterial handelt oder ob Frequenzanteile fehlen. Unverzichtbar ist ein Spektrum-Analyzer z. B. bei Dance- oder Techno-Musikproduktionen, die in der Regel extrem niederfrequente Signalkomponenten aufweisen.

zur interaktiven Darstellung der Elemente des RTA >