LQL – Loudness-Quality-Logger

Logging-Konsole zur Erfassung von Loudness- und TruePeak-Daten aus verschiedenen Geräten der TM7, TMR7 und TM9 TouchMonitor Serien


Die RTW TouchMonitor Serie umfasst hochwertige Audio-Überwachungs-Instrumente, die in den verschiedensten Broadcast-Bereichen eingesetzt werden. Teil der Funktionalität der Geräte ist die Messung der Loudness eingehender Audio-Daten. Für viele Anwendungen wird das Ergebnis der Messungen in Echtzeit visualisiert, aber es besteht ebenso ein großer Bedarf nach Erfassung der Daten über einen längeren Zeitraum.

Mit dem LQL - Loudness-Quality-Logger bietet RTW eine Logging-Konsole mit der Daten aus verschiedenen TouchMonitor-Geräten direkt über eine IP-Verbindung oder von externen USB-Speichermedien abgerufen werden können und die eine unabhängige Speichermöglichkeit mit zusätzlichen Eigenschaften bietet.
Die Loudness-Quality-Logger-Software läuft auf PCs mit Windows®-Betriebssystem. Der LQL erlaubt die Erfassung Timecode- oder Echtzeit-basierter Loudness- und TruePeak-Daten von Geräten der TM7, TMR7 und TM9 Serien mit Loudness-Lizenz und aktivierter Logging-Data-Server-Lizenz-Option SW20014. Das in der Lizenz enthaltene Logging-Instrument muss dazu im IP-Modus betrieben werden. Maximal zwei Audiogruppen pro Gerät können für die Bereitstellung von Daten für den LQL eingestellt werden. Primäre und sekundäre Grenzwerte können zur Auslösung verschiedener Warnungen definiert werden, um z. B. sowohl Überschreitungen von gesetzlichen als auch hausinternen Grenzen zu signalisieren und zu protokollieren. Alle Status-Informationen des Gerätes werden zusammen mit den erfassten Daten gespeichert.

Die LQL-PC-Software steht für registrierte Benutzer kostenlos zum Download im Mitgliederbereich bereit. Zur Übertragung der Daten ins Netzwerk benötigt ein TouchMonitor die Freischaltung der Logging-Data-Server-Lizenz SW20014.

Eigenschaften

  • Logging-Konsole für Windows®-basierte PCs
  • Timecode- oder Echzeit-basierte Erfassung von Loudness- und TruePeak-Daten aus verschiedenen TM7-, TMR7- und TM9-Geräten.
  • Maximal zwei Audio-Gruppen pro Gerät möglich (Voraussetzung: aktivierte Lizenz SW20014 und platziertes Logging-Instrument)
  • Datenerfassung direkt über IP-Verbindung oder von externen USB-Speichermedien möglich
  • Status-Übersicht über die erfassten Geräte und Audio-Gruppen (Hauptfenster)
  • Grafische Darstellung des zeitlichen Messverlaufs einer Audio-Gruppe mit zwei von vier wählbaren Parametern (Detail-Fenster)
  • Verschiedene Zoom-Stufen zur Ansicht unterschiedlich weit gefasster Zeiträume
  • Zweistufige Grenzwertdefinition zur Signalisierung von Verstößen
  • Marker zur sequenziellen Analyse
  • Numerische Darstellung aller vier Messwerte

Systemanforderungen

  • PC mit Dual-Core-Prozessor, mindestens 2,5 GHz
  • Microsoft® Windows® 7 mit SP1 oder Windows® 8, (32/64 Bit)
  • C++ Runtime Libraries (Download bei Microsoft)
  • Min. 2 GB RAM, empfohlen 4 GB RAM Arbeitsspeicher
  • Min. 50 MB freier Festplattenspeicher
  • Zusätzlicher Speicherplatz erforderlich zur Speicherung der Logging- und Backup-Dateien
    (Speichermenge abhängig von der Anzahl der eingebundenen Audio-Gruppen)
  • Netzwerkanschluss und Verbindung ins Netzwerk
  • TouchMonitor mit aktiviertem Logging-Instrument im Netzwerk

Screenshots

Die LQL – Loudness Quality Logger Software besteht im wesentlichen aus einem Kern, der die Daten laufend erfasst und im Hintergrund speichert, und aus einer Benutzeroberfläche, mit der die zu erfassenden Geräte bestimmt und auf der die erfassten Daten grafisch dargestellt werden. Die Benutzeroberfläche besteht aus dem Haupt- bzw. Übersichtsfenster und den wahlweise aufrufbaren Detail-Fenstern.
Das Beispiel zeigt im Hintergrund das Hauptfenster, darüber zwei Detail-Fenster mit unterschiedlich gewählten Parametern, die jeweils zu einer Audio-Gruppe gehören. Das hintere Detail-Fenster ist angehalten (FREEZE), das vordere zeichnet fortlaufend den Graphen (Live).

Das Hauptfenster bietet einen Überblick über die Geräte und deren Audio-Gruppen, die zur Erfassung der Loudness- und TruePeak-Daten vom LQL angesprochen werden oder vorübergehend ausgenommen sind. Zudem ist die allgemeine Qualität der Verbindung und der empfangenen Daten anhand der Ampeln ersichtlich. Damit der LQL mit dem jeweiligen TouchMonitor kommunizieren kann, müssen die Geräte und die jeweilligen Audio-Gruppen über eindeutige unterscheidbare Namen verfügen. Im LQL wird ein Gerät über den ADD-Dialog mittels seiner IP-Adresse angesprochen und über den Geräte-Namen indiziert.

Im Detail-Fenster werden die im Hintergrund erfassten Daten entsprechend der gewählten Werte und Zoom-Stufe berechnet und grafisch dargestellt. Zwei der vier Werte können in beliebiger Kombination gleichzeitig angezeigt werden, als fortlaufende Darstellung (Live) oder angehalten (Freeze). Im Bereich mit der numerischen Anzeige sind alle vier Werte permanent im Blickfeld. Der angezeigte Zeitstempel (unterhalb des Graphen) stammt aus der Zeiteinstellung des ausgewählten TouchMonitor und läuft kontinuierlich weiter. Start- und Endpunkt der Erfassung sind unterhalb der numerischen Anzeige ersichtlich. Ein grob abgelesener Zeitpunkt kann in einer der Zoom-Stufen weiter eingegrenzt oder mit Hilfe der Funktion GO TO TIME direkt angespringen werden. Mit der Funktion MARKS ON können Marken gesetzt werden, die einen Bereich eingrenzen und die Neuberechnung des markierten Abschnitt ermöglichen.

In den Menü-Einstellungen werden über die Auswahl Main Alarm Threshold Set primäre Grenzwerte z. B. entsprechend der gesetzlichen Vorgaben bzw. der Richtlinien der verschiedenen Loudness-Standards festgelegt.
Die Auswahl Secondary Alarm Threshold Set dient zur Einstellung eigener Grenzwerte entsprechend z. B. hausinterner Vorgaben, die enger gefasst sind als die primären Grenzwerte und damit sicherstellen, dass bei Verstößen gegen diese zusätzlichen Grenzwerte noch rechtzeitig in das Programm eingegriffen und dieses reguliert werden kann, um den gesetzlichen oder Standard-bedingten Anforderungen zu genügen.
Die definierten Grenzwerte stellen hilfreiche individuelle Marken dar, begrenzen jedoch nicht die tatsächlich gemessenen Werte.

Downloads

Manuals & Software

Downloads für Manuals & Software der aktuellen Modelle und für PC-Software,
aber auch von älteren Versionen, finden Sie in unserem Mitglieder-Bereich.
Bitte loggen Sie sich ein
oder registrieren Sie sich.